Genesungsbegleitung
 

Tragen Sie sich hier für den Newsletter ein:

Ja, ich möchte den Newsletter erhalten.

 

 

Die ersten Genesungsbegleiter in Österreich

Nachdem sich einige Jahre zuvor in Deutschland die EX-IN Genesungsbegleitung etablieren konnte, wurden dann in Österreich 2014 die ersten Genesungsbegleiter ausgebildet.

In verschiedenen europäischen Nachbarstaaten wie Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden oder Norwegen sind Psychiatrie-Experten aus Erfahrung bereits im selbstverständlichen und entgeltlichen Einsatz der psychiatrischen Versorgung tätig.

Als Genesungsbegleiter wünsche ich mir für die Zukunft, dass auch in Österreich unsere Arbeit für jeden selbstverständlich und verfügbar ist.

 

Genesungsbegleitung-Ausbildung

Mein Streben mich zum Genesungsbegleiter ausbilden zu lassen, hat 2013 begonnen, wo ich von der Ausbildung zum EX-IN Genesungsbegleiter erfuhr. Während des Auswahlverfahrens wurde uns erklärt, dass in Österreich die psychiatrischen Kliniken und das Gesundheitssystem, im Bereich der psychiatrischen Genesungsarbeit an sich, eine weitere Unterstützung bekommen sollten.

Den professionellen Genesungsbegleiter.

Nun, dieser Teil des gehörten war bereits genug für mich, um auch diese Ausbildung zu machen. Meine Trainer gaben mir zu erkennen, welche Unterstützung Patienten zusätzlich suchen könnten, um sich auf ihrem Genesungsweg besser versorgt zu fühlen. Ein wesentlicher Teil davon ist das vertrauensvolle empathische Gespräch. Professionelle Stärkung des Betroffenen durch Weitergabe eigener Erfahrungen und weiterem erlernten Wissen zur Genesung. Im Sommer 2014 konnte ich in meinen beiden Praktika im Universitäts-Klinikum Tulln/Nö erste Eindrücke sammeln. Es war eine wichtige bereichernde Erfahrung für mich. Betroffene Patienten bekamen einen Einblick, wie sie von den Erfahrungen des Genesungebegleiters profitieren können. Es ist dabei ein Umfeld des respektvollen Umganges mit der Krankheit des Betroffenen entstanden, das mit Worten nur schwer zu erklären ist.

"Dort wo Worte nicht ausreichen, beginnt das Gefühl für vertrauensvolle Begleitung in der Hoffnung auf Besserung."

(Zitat eines Patienten)
 

 

 

Die Krankenkassen

Derzeit gibt es Verträge mit Kassen für die Genesungsbegleitung in Teilen von Deutschland und der Schweiz. In Österreich ist aktuell für Genesungsbegleitung von der Krankenkasse keine Gegenverrechnung vorgesehen.

Die EX-IN Genesungsbegleiter beraten durch eigene Erfahrung. Diese hilft ebenso Betroffenen, wie auch deren Angehörigen. Im weiteren Sinne hilft diese Erfahrung sicher auch Ärzten, Psychologen und Psychotherapeuten zur Unterstützung in ihrer Arbeit mit Patienten.

Die psychischen Erkrankungen sind in dem Katalog ICD-10 aufgeführt.*

*ICD-10  Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme

Online-Link: http://bmg.gv.at

 

 

Tragen Sie sich hier für den Newsletter ein:

Ja, ich möchte den Newsletter erhalten.

 

Lebensberatung

Informationen zu EX-IN International finden Sie hier auf der offiziellen Netzwerkseite.

www.ex-in.net